Wizards of the Demon Sword

Wizards of the Demon Sword filmposterFür alle Hardcore Trash-Fans hat Fred Olen Ray 1991 mit „Wizards of the Demon Sword“ einen weiteren unnötigen Conan-Abklatsch produziert, der sich auf Grund seiner Sword and Sorcery Elemente Barbarenfilm nennen darf. Der Streifen nimmt sich jedoch glücklicher Weise selbst nicht so ganz Ernst, wodurch er als Persiflage durchgehen könnte. Die Darsteller sind dazu passend eine illustre Gruppe: Fleischmütze Michael Berryman, der seine ulkige Visage schon bei vielen Filmen, unter anderem bei „Die Barbaren“, in die Kamera halten durfte ist, mit von der Partie, genauso wie die üppige Blondine Heidi Paine, die schon in Emanuelle 5 und anderen Nackedei-Streifen ihr Dekollete präsentieren durfte. Die Story beinhaltet die typischen Versatzstücke des Barbaren Genres und ist schnell erzählt: Gemeinsam mit der schönen, von Heidi Paine gespielten Prinzessin macht sich der Heroe Thane auf deren Vater aus der Gewalt des bösen Hexers Lord Khoura zu befreien. Dabei muss Thane allen möglichen Abschaum der Strasse und jede Menge Knetgummi-Saurier besiegen, um in den Besitz des sagenumwobenen „demon sword of Aktar“ zu gelangen bevor der böse Hexer Unheil damit anrichten kann.

Wizards of the Demon Sword Trailer