Stormquest

Stormquest filmposterEin recht überflüssiger Barbarenfilm ohne Barbaren ist der von Alejandro Sessa verzapfte Stormquest von 1987. Die Hauptakteure sind hier Amazonen, die in einem Amazonenreich, welches gänzlich ohne Männer auskommt, bzw. diese nur zur Fortpflanzung nutzt, alberne Feministen-Sprüche reißen. Die Handlung ist reichlich überflüssig wie die gesamte Produktion: Im Amazonenreich von Kimbia sind die drei Amazonen Ara, Tani und Kinya wegen verschiedener Vergehen zum Tode verurteilt worden und sollen einen Wasserfall hinunter gestürzt werden. Sie werden jedoch von ein paar aus dem Kerker der Sturmkönigin entlaufenden Samenspendern gerettet und zetteln mit diesen zusammen eine Rebellion für die Gleichberechtigung an. Der Film besteht lediglich aus dummen Sprüchen und albernen Kampfszenen. Warum also sollte man sich dieses üble Machwerk also überhaupt antun? Sicherlich nicht nur wegen der teilweise schicken Landschaftsaufnahmen. Mit einem Finger auf der Vorspultaste und einem Auge auf der netten Hauptdarstellerin Kai Baker ist der Streifen gerade so zu ertragen, auch wenn ein zweiter Blick auf die fette Sturmkönigin, gespielt von Linda Lutz, einem den gerade gewonnen Appetit auch schon wieder verderben kann.

Stormquest Trailer